Kongresse

Welche anstehenden Aufgaben bedürfen einer schnellen Umsetzung – wo liegen die Themen und Lösungsstrategien der Zukunft – was sind die Schlüsselfaktoren Planungen schnell zur Umsetzung zu bringen – wie erfolgt das erfolgreiche Zusammenspiel der Einzelkomponenten einer systematische nachhaltigen Stadt- und Verkehrsplanung – welche Best-practice-Beispiele können als übertragbares Vorbild genutzt werden?

Die Antworten auf diese Themen sind Inhalt einer attraktiven Kongressdramaturgie für FachkollegInnen. Ziel ist es in mittels dieses Kongressformats neue Themen zu diskutieren und Fachleuten aus Kommunen, Ministerien und Industrie neue Impulse und eine Fortbildung zur Umsetzung ihrer individuellen Aufgaben zu geben.

Im Auftrag von Ministerien, Kommunen und Verbänden organisiert das SVK seit dem Jahr 1992 eine Vielzahl von Kongressveranstaltungen, Tagungen und Fortbildungsveranstaltungen. Die Einzelaufgaben umfassen u.a.

  • Erarbeitung der Zielsetzung, der Inhalte und der Dramaturgie mit dem Auftraggeber,
  • Realisierung von themen- und zielgruppenspezifischen Zeit- und Kommunikationsformaten,
  • Ansprache von geeigneten internationalen ReferentInnen verbunden mit einer Abstimmung der angestrebten Inhalte,
  • Buchung und Gestaltung der Räumlichkeiten,
  • Finanzplanung und Controlling,
  • Kongressleitung, Kongressorganisation und Adhoc-Management während der Veranstaltung,
  • Organisation von Catering und Mobilität der Teilnehmenden,
  • Werbung und Akquisition der Teilnehmer.

 

Folgende Kongresse / Seminare hat das SVK beispielhaft organisiert und geleitet:

2017                    Verkehrsministerium NRW / Landesbetrieb Straßenbau NRW: 5 Fortbildungsveranstaltungen in allen Bezirksregierungen des Landes Nordrhein-Westfalen zu den „Hinweise zur wegweisenden Beschilderung in NRW (HBR NRW)“ mit jeweils mehr als 100 Teilnehmern

2017                    Verkehrsministerium NRW / Landesbetrieb Straßenbau NRW: Strategiegespräch: „Rheinradweg - Das touristische Premiumprodukt in NRW?, Realisierung eines Qualitätsmanagements“, Düsseldorf

2015                    Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI): 4. Nationaler Radverkehrskongress in Potsdam im Jahr 2015 mit 700 internationalen Teilnehmern und damit der größte Fachkongress des Bundes

2009                    Verkehrsministerium NRW / Landesbetrieb Straßenbau NRW: 7 Fortbildungsveranstaltungen für alle Bauhöfe in Nordrhein-Westfalen: „Das Radverkehrsnetz NRW und die Hinweise zur wegweisenden Beschilderung in NRW (HBR NRW)“ mit jeweils mehr als 40 Teilnehmern

2008                    ADAC: Konzeption des 14. Wettbewerbs für Städte und Gemeinden „Kinder sicher unterwegs in Städten" mit anschließendem Fachsymposium und Preisverleihung in Berlin

2007                    Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung, Ministerium für Bauen und Verkehr des Landes NRW: Abschlussveranstaltung zur Installation des RVN NRW inklusiv der Installation der landesweiten D-Netz-Routen; Münster

2007                    Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und Landeshauptstadt München: einwöchige Internationale „Velo-City Konferenz 2007" in München mit 1.000 Teilnehmer aus 50 Ländern

2006                    Verkehrsministerium NRW / Landesbetrieb Straßenbau NRW: 5 Fortbildungsveranstaltungen in allen Bezirksregierungen des Landes Nordrhein-Westfalen zur Einführung der „Hinweise zur wegweisenden Beschilderung in NRW (HBR NRW)“ mit jeweils mehr als 120 Teilnehmern

2006                    Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung/Studieninstitut für kommunale Verwaltungen Mecklenburg; vier Seminare: „Maßnahmen und Praxisbeispiele zur systematischen Radverkehrsförderung in Stadt- und und Region"

2005                    Landeshauptstadt München: Konzeption, Organisation und Moderation des Expertenhearings in der Landeshauptstadt München zum Thema: „Wegweisung für den Radverkehr in der Stadt München“

2001                    Ministerium für Wirtschaft und Mittelstand, Energie und Verkehr NRW: Radverkehrsnetz Nordrhein-Westfalen - Montage des ersten Wegweisers;  Organisation der Auftaktveranstaltung; Oerlinghausen

2001                    Stadt Aachen/Euregio Rhein-Maas/Tourismusverband NRW: Tagung „Radtourismus als Wirtschaftsförderung"

2001                    Stadt Aachen/Euregio Maas-Rhein: „1. Euregionale Radtourismusmesse"

2000                    Verkehrsministerium NRW / Landesbetrieb Straßenbau NRW: 5 Fortbildungsveranstaltungen in allen Bezirksregierungen zur Vorstellung des Radverkehrsnetzes NRW (RVN NRW) mit jeweils mehr als 150 Teilnehmern

2000                    Euregio Rhein-Waal/euregio rhein-maas-nord/EUREGIO, Gronau: zweisprachiger Kongress „Grenzenlos Fahrradfahren/Grenzenloos fietsen", Kranenburg

1999                    Ministerium für Wirtschaft und Mittelstand, Technologie und Verkehr in Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club und der Stadt Bonn: „4. Bonner Fahrradkongress“

1997                    Erftkreis: Kongress „Sicherung von Querungsstellen für den Fahrradverkehr"

1997                    Ministerium für Stadtentwicklung, Kultur und Sport NRW in Zu­sammenarbeit mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club und der Stadt Bonn: „3. Bonner Fahrradkongress“

1996                    Haus der Technik, Essen: Tagung „Baulückenschließung und Gebäudeaufstockung - Konzepte und Maßnahmen zur ökologischen und ökonomischen Stadtentwicklung“

1995                    Haus der Technik, Berlin: Tagung „Öffentlicher Verkehr - Kundenorientierte Maßnahmen zur Attraktivierung des ÖPNV“

1995                    Westfälisches Studieninstitut für kommunale Verwaltung, Münster (Westf.): Seminar „Fußgängerverkehr“

1995                    Westfälisches Studieninstitut für kommunale Verwaltung, Münster (Westf.): Seminar „Flexible Bedienungsformen im ÖPNV“

1994                    Stadt Duisburg, Institut für Fortbildung: Seminar „Fußgängerverkehr“

1994                    Westfälisches Studieninstitut für kommunale Verwaltung, Münster (Westf.): Seminar „Ruhender Kfz-Verkehr“

1994                    Haus der Technik, Essen: Tagung „Fußgängerverkehr“

1993                    Haus der Technik, Leipzig: Tagung „Fahrradverkehr“

1993                    Ministerium für Stadtentwicklung und Verkehr des Landes NRW in Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club und der Stadt Bonn: "2. Bonner Fahrradkongress"

1993                    Haus der Technik, Essen: Tagung „Ruhender Verkehr“

1993                    Ministerium für Stadtentwicklung und Verkehr des Landes NRW in Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club und der Stadt Bonn: "2. Bonner Fahrradkongress"

1992                    Haus der Technik, Leipzig: Tagung „Tempo 30-Zonen - Aktueller Diskussionsstand und Erfahrungen zur Konzeption von Tempo 30-Zonen“

1992                    Haus der Technik, Essen: Tagung „Tempo 30-Zonen - Aktueller Diskussionsstand und Erfahrungen zur Konzeption von Tempo 30-Zonen“